Wir lieben Piwik PRO nicht nur wegen der verbesserten Möglichkeiten zur Einhaltung der DSGVO, sondern auch, weil es im Vergleich zu Google Analytics einfacher zu verwenden/anzupassen ist und mehr Daten über Website-Nutzer sammelt (sowohl durch den Zugriff auf Rohdaten als auch durch die Erfassung von Daten einer größeren Anzahl von Nutzern).

Ein folgenschweres Urteil über Google Analytics

Anfang dieses Jahres sind Unternehmen in der EU, insbesondere in Österreich, massenhaft von Google Analytics auf DSGVO-konforme Alternativen wie Piwik PRO und Matomo umgestiegen. Die Unternehmen reagierten damit auf ein Urteil der österreichischen Datenschutzbehörde, die Google Analytics für illegal (oder zumindest für unvereinbar mit der DSGVO) erklärte. In diesem Artikel erläutern wir das Urteil der österreichischen Datenschutzbehörde (DSB) vom Januar 2022 zu Google Analytics und warum Piwik PRO eine großartige Alternative zur Einhaltung der DSGVO ist.

Hier die Zusammenfassung: Anfang 2022 untersuchte die österreichische Datenschutzbehörde die mangelnde Kontrolle von Google Analytics über die Datenresidenz und die rechtlichen Mechanismen, die die Analysesoftware dazu verpflichten, Nutzerdaten an die US-Behörden weiterzugeben (wenn diese darum bitten). Infolgedessen wurde festgestellt, dass die Funktionsweise von Google Analytics grundsätzlich nicht mit der DSGVO vereinbar ist. Nach dieser Einschätzung rechnen viele mit weiteren rechtlichen Hindernissen für Google Analytics.

Vorteile von Piwik PRO

Wir arbeiten jetzt mit Piwik PRO als offizieller Partner zusammen, aber wir verwenden ihre Software bereits seit 2013/14 bei Kundenimplementierungen und auf unserer Website. Neben der DSGVO-Compliance gibt es viele weitere Gründe für die Nutzung von Piwik PRO:

Zugang zu Rohdaten

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist, verwendet Google Analytics ab einem Sitzungsvolumen von 500k nur noch eine Stichprobe von Daten, um den Rest zu extrapolieren. In gewisser Weise macht dies Sinn: Google verbessert die Geschwindigkeit und spart Verarbeitungskapazität, indem es "ungefähre" Ergebnisse ableitet.

Jedoch sind Rohdaten für die Durchführung genauer Analysen weitaus besser geeignet. Die Verarbeitung kann zwar manchmal komplexer und zeitaufwändiger sein, aber dafür können Sie tiefer in die Daten eindringen und umfassendere Berichte in mehr Zusammenhängen erstellen. Außerdem können Sie bei der Verwendung von Software von Drittanbietern für die Datenverarbeitung durch den Zugriff auf Rohdaten verschiedene Quellen zusammenstellen und vergleichen, was die Anzahl der Erkenntnisse, die Sie aus Ihren Eingaben ziehen können, erheblich erweitert. Piwik PRO bietet Zugang zu Rohdaten, was Ihnen eine höhere Genauigkeit und mehr Flexibilität bei der Berichterstattung ermöglicht.

Mehr Daten über Ihre Zielgruppe

Rohdaten sind nicht der einzige Weg, um einen vollständigen Überblick über Ihre Zielgruppe zu erhalten. Manche Analyseprogramme können auch mehr Details über die Nutzer liefern. Im Vergleich zu Google Analytics kann Ihnen Piwik PRO nicht nur weitere Details über ein breites Segment von Nutzern liefern, sondern die Software erledigt dies auch, ohne die Privatsphäre Ihrer Nutzer zu verletzen. Piwik PRO erreicht dies auf 2 Arten:

  • Umgehung von Werbeblocker-Technologie

Werbeblocker sind weit verbreitet – im Jahr 2020 nutzten 40% der Internetnutzer in Deutschland und 43% der Nutzer in Österreich sie in irgendeiner Form. Die Werbeblocker-Technologie ist zwar praktisch für die Nutzer, aber eine Folge davon ist, dass sie Ihre Analytics-Tracker beeinträchtigen kann. Die meisten Werbeblocker blockieren Google Analytics standardmäßig oder bieten die Option, dies zu tun. Dies ist aufgrund der Art und Weise möglich, wie die Google Analytics-Software in Ihre Website integriert ist. Während Google verlangt, dass Sie von Ihrer Website aus auf eine Javascript-Datei verweisen, die auf seinen Servern gehostet wird, bieten andere Anbieter wie Piwik PRO schnell zu integrierende, selbst gehostete Lösungen an, die in die Html-Datei Ihrer Website integriert werden. Selbst gehostete Lösungen bieten Ihnen mehr Kontrolle über Ihre Analysedaten und können schwieriger zu blockieren sein. Da nur einige wenige große Anbieter Analytics nutzen, um ihre Werbung zu verkaufen (uns fällt da einer ein), werden die meisten Werbeblocker sich nicht die Mühe machen, Software wie Piwik PRO zu stoppen.

  • Daten auf Sitzungsebene von Nutzern, die Cookies ablehnen

Um die Anforderungen der DSGVO zu erfüllen, müssen Sie Ihren Nutzern die Möglichkeit geben, nicht benötigte Cookies abzulehnen, und eine hohe Anzahl von Ablehnungen kann sich negativ auf Ihre Analysen auswirken. Während manche Analyseprogramme an dieser Stelle aufhören und Lücken in Ihren Daten hinterlassen, umgeht Piwik PRO dies auf eine Weise, die die Privatsphäre der Nutzer respektiert und ein gewisses Maß an Erfassung beibehält. Ohne irgendetwas auf dem Gerät des Nutzers zu speichern oder Daten wie den Standort oder die IP-Adresse zu speichern/zu offenbaren, können Sie dennoch Daten auf Sitzungsebene wie Besuchsdauer, Seitenaufrufe und Ereignisse auf der Website verfolgen. Auch wenn die erfassten Daten nicht vollständig sind, werden sie auf eine Weise gesammelt, die die Wünsche des Nutzers bezüglich seiner Privatsphäre respektiert.

Ausgezeichnete Benutzerfreundlichkeit und Anpassungsfähigkeit

Natürlich kann man nicht erwarten, dass eine Plattform, die große Datenmengen verarbeitet, keine Lernkurve hat, aber wenn es darum geht, die Lernkurve zu minimieren, ist Piwik PRO unserer Meinung nach überdurchschnittlich gut. Die Benutzeroberfläche ähnelt der von Google Analytics, sodass Sie sich nach dem Umstieg nicht verloren fühlen werden, aber wir haben festgestellt, dass die Benutzerfreundlichkeit deutlich verbessert wurde. Für diejenigen, die Piwik PRO ohne Erfahrung mit anderen Plattformen nutzen, ist die Benutzeroberfläche sehr einfach gestaltet, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass Sie sich nicht zurechtfinden.

Bei der Installation von Piwik PRO erhalten Sie ein vorgefertigtes Dashboard mit den grundlegenden Analysedaten, die Sie von jedem Anbieter erwarten würden. Nachdem Sie Piwik PRO implementiert haben, ist es ganz einfach, sich zurechtzufinden: Sie können sofort Standardinformationen wie Sitzungsdaten oder Übersichten über die Webseitenbesucher abrufen.

Möchten Sie über die Standardberichte hinausgehen, ist der Editor für benutzerdefinierte Dashboards einfach zu bedienen. Auch die Erstellung von benutzerdefinierten Berichten ist einfach; wenn Sie Erfahrung mit Analysedimensionen haben, werden Sie das schnell herausfinden. Dank der Drag & Drop-Benutzeroberfläche können Sie in beiden Fällen schnell eine scheinbar unendliche Anzahl von Berichten und Dimensionen kombinieren und gleichzeitig Vorschauen erstellen, bevor Sie die Details Ihres Berichts oder Dashboards festlegen.

Wenn Sie benutzerdefinierte Variablen erfassen möchten, bietet Piwik PRO viele einfache Anleitungen und bietet Klick-für-Klick-Anweisungen, um die Erfassung von Variablen zu implementieren, die auf benutzerdefinierte Ziele ausgerichtet sind. Im Gegensatz zu Google Analytics können Sie mit Piwik PRO außerdem identifizierende Daten weitergeben, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Kundenreise zusammenzufügen und gleichzeitig die Privatsphäre der Nutzer zu respektieren.

Fazit

Für viele Unternehmen sind die Verbesserung des Datenschutzes und die Einhaltung der DSGVO die Hauptgründe für den Wechsel zu Piwik PRO, aber wir sehen darin nicht den einzigen Vorteil. Der Zugang zu den Rohdaten ermöglicht verbesserte Analysefunktionen. Sie können die Transparenz Ihrer Analysen erhöhen, ohne von der Werbeblocker-Technologie gestört zu werden, und gleichzeitig die Nutzer im Rahmen ihrer Cookie-Einstellungen verfolgen. Darüber hinaus verfügt die Software über eine vertraute, optimierte Benutzeroberfläche mit sehr nützlichen Funktionen für individuelle Berichte. Nach dem Wechsel wird es nicht lange dauern, bis Sie sich fragen, warum Sie nicht schon früher eine flexiblere Analysesoftware eingesetzt haben.

Inhalt
  1. Ein folgenschweres Urteil über Google Analytics
  2. Vorteile von Piwik PRO
  3. Fazit